Foto oben: Alexander Osswald (14) hätte an diesem Tag Torschützenkönig werden können, aber nur, wenn Pfosten und Latte zum Netz dazuzählen würden. Nach seinem Wechsel Ende der 1. Halbzeit vom Rückraum auf die Linksaußenposition schaffte er dann aber trotzdem 7 Tore. Foto unten: Auch 1c-Pressesprecher und Co-Trainer Bernd „Schoko“ Schaack war eigentlich gut drauf, vergab aber vor allem zu Beginn des Spieles wichtige Chancen. Am Ende war er mit 9 Toren wieder einmal der beste Schütze des Tages. Trotzdem fuhr er nach dem Spiel traurig nach Hause…